Zwei weitere Jahre Stillstand An der Weiße?

Alles zurück auf null, alle Planungen beginnen von vorne? So könnten sich der Bürgermeister und die WBG die Nordzeile „An der Weiße“ vorstellen. In privater Hand eines Investors. Simulation aus einer Vorlage im Bauausschuss der Stadt Arnstadt // Zitat aus der Thüringer Allgemeinen vom 14.08.2011: „Priorität hat der der Weiße zugewandte Block mit den Nummern 20…

Sanierungskonzept für die Wohnungen „An der Weiße“ und das Verwirrspiel der Lokalpresse

  Leerstand und Verfall organisieren, bis die Presse ihr Lieblingswort bringen kann: „Schandfleck“. Aber auch die DDR-Plattenbauten aus den 80ern gehören zu Arnstadts Geschichte. Und sanieren ist immer klüger als Abriss und Neubau, das lehren uns die Erfahrungen des modernen Städtebaus // „Kuschels Verwirrspiel um Sanierungspläne für die Weiße“ – so lautete am 4.März 2016 der Aufmacher…

Andreas Adolf zu Alexander Dill

Eines der Wahlversprechen, das der damalige Bürgermeisterkandidat Alexander Dill im Jahr 2012 unter der Überschrift: Wohnen, Umwelt und Verkehr öffentlich gemacht hatte, lautete: Erhöhung der Lebensqualität durch zukunftsfähige Stadtentwicklung, zukunftsfähige Stärkung der Zentren sowohl der Innenstadt, der Wohngebiete als auch der Ortsteile. Andreas Adolf, langjähriger Geschäftsführer der WBG, schildert exklusiv für Arnstadt-wohin? die vom Bürgermeister Alexander Dill praktizierte…