Machen wir Arnstadts Litfaßsäulen zum Ausweis einer lebendigen Stadt

Die bekannteste der Arnstädter Litfaßsäulen ist die Säule am Markt

Litfaßsäulen sind das analoge SCHAUFENSTER DER STADT, der Ausweis ihres kulturellen, sportlichen und sozialen Lebens. Leere oder ungepflegte Litfaßsäulen schaden dem Image der Stadt, volle und gepflegte dagegen machen die Stadt attraktiv. Ein update zu einem Dauerthema.

Die Stadt Arnstadt verfügt über zahlreiche aktive Kulturträger, Institutionen und Veranstalter, das Theater, das Schlossmuseum, die Kirchenmusik, die Kunsstaussteller Kunsthalle, Spittel, Reklamesammlung, die Vereine, die Sportevents usw, aber nur das wenigste findet sich jemals auf den Litfaßsäulen! Einzig die Karnelvalsvereine und die Stadt selbst scheinen die Säulen regelmäßig zu nutzen. Häufig aber sind sie tage-, wenn nicht wochenlang traurig leer.

Wir brauchen viele, viele verschiedene Plakate

Inzwischen ist die Idee auch in der Stadtverwaltung und im Stadtrat angekommen und wird dort diskutiert. Denn wir sollten als Stadt auf die Kulturtreibenden zugehen und sagen: nutzt die Litfaßsäulen mehr, wir unterstützen euch dabei!

Denkbar sind dabei folgende Typen von Plakaten
1) Quartalsprogramme des Spielplans (Theater, Kirche), rein textlich gestaltet, diese sollten dann alle drei Monate erneuert werden. 
2) gut gestaltete „Imageplakate“, die nur auf die Institution hinweisen 
3) Bewerbung von Dauerausstellungen (mit wechselnden Motiven) 
4) Bewerbung konkreter Ereignisse 

Noch liegt eine der historischen Säulen auf dem Gelände des Baubetriebshofs. Eine zweite wurde inzwischen ….

Die Stadt Arnstadt könnte den Kulturträgern, Sportvereinen und sozialen oder politischen Institutionen in diesem Zusammenhang anbieten: 

1) Finanzielle Unterstützung (bei Bedarf) für die Gestaltung 
2) Finanzielle Unterstützung (bei Bedarf) für Druck, Plakatierung und Laufzeit der Plakatierung
3) Vermittlung von Grafikern, die zu einem Sonderpreis von (sagen wir) 100 € solche Plakate gestalten 
4) Aufruf an die Kreativen der Stadt, sich zu melden, um hier als Plakatgestalter mitzuwirken. Gründung eines Pools der Plakalgestalter. 

Geringe Kosten, starke Wirkung

Denkbar wäre auch ein Wettbewerb der schönsten Plakate mit Auszeichnung alle zwei Jahre im Rahmen eines kleinen Events.

Wie machen wir es wieder attraktiv und angesagt, auf den LS zu plakatieren – das ist die Frage!

… auf dem Gelände des Milchhofs wiedererrichtet – als Vorbote für ein neues Wohn- und Freizeit-Quartier „Am Mühlgraben“.

Man könnte diese Idee als Initiative Litfaßsäule der Stadt Arnstadt über die Medien kommunizieren.

Mit einem kleinen städtischen Budget von ca. 5000 € als Unterstütztungsmittel für Gestaltung, Druck und Anschlag der Plakate käme man schon ziemlich weit.

Beachten sie hierzu auch unseren ersten Artikel zum Thema von 2016:
Die wunderschön traurigen Schaufenster der Stadt.

Ein Gedanke zu “Machen wir Arnstadts Litfaßsäulen zum Ausweis einer lebendigen Stadt

  1. Gefällt mir gut. Aktion würde der Theaterverein unterstützen. Wir würden auch plakatieren bzw. dafür bezahlen. Es ist ein Stück Stadtkultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.