2. Regionalkonferenz Saalfeld – Arnstadt nicht vertreten

Regionalkonferenz_TMIK

(Foto: TMIK)

Am 2. November 2015 lud der Minister für Inneres und Kommunales zur 2. Regionalkonferen des Landes Thüringen mit dem wichtigen Thema Gebiets und Verwaltungsreform ein:

http://www.thueringen.de/…/gebie…/dialog/saalfeld/index.aspx

Wie man auf der Homepage des Ministeriums ersehen kann, nahm eine große Anzahl von Bürgermeistern,
Landräten und kommunalen Vertretern an dieser Veranstaltung teil, natürlich auch um die Interessen Ihrer Kommunen zu vertreten.

Leider hielt es der amtierende Bürgermeister der Stadt Arnstadt A.Dill nicht für notwendig, dieses wichtige Forum zu nutzen und sich für unser Arnstadt stark zu machen. Dies erklärte er auch im Hauptausschuss der Stadt Arnstadt auf Nachfrage von Achim Lindner, Pro Arnstadt. Ein weiteres Beispiel dafür, dass Herr Dill auch nach 3 1\2 Jahren immer noch nicht verstanden hat, wo seine Aufgaben als Chef der Verwaltung der Stadt Arnstadt liegen. Da muss man eben auch einmal private Interessen hinten an stellen.

Nach unserer Auffassung ist es absolut notwendig, dass sich der Bürgermeister für seine Stadt auch gegenüber dem Land einsetzt, ja stark macht. Dies vor allem dann, wenn die Kreisstrukturen neu geordnet werden und die Frage, ob Arnstadt überhaupt Kreisstadt beleibt.

Wir sehen die Gefahr, dass mit diesem Bürgermeister die Stadt Arnstadt in die völlige Bedeutungslosigkeit versinkt, mit gravierenden Folgen für unsere Menschen, unsere Familien, Kinder und Jugendlichen und alle Gebiete der
städtischen Entwicklung – dem Zuzug von Unternehmen und von Menschen, die in Erfurt oder am Erfurter Kreuz arbeiten, der kulturellen und sportlichen Entwicklung und dem Tourismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.